Steuerung

Strategien und deren Umsetzung sind in eine Vielzahl von Entscheidungsprozessen eingebettet und erfordern von verschiedenen Steuerungsebenen und Akteuren koordiniertes Handeln. Im Cluster „Steuerung“ werden sowohl die geltenden Rahmenbedingungen und ihre Herausforderungen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet als auch Szenarien zum Umgang mit tiefgreifenden Veränderungen, sowie Ergebnisse aus Projekten der Deutschen Nationalen und Internationalen Klimaschutzinitiative diskutiert.

Cluster Lead: 

Berthold Goeke (CV)

Rapporteur:
Ralf Cimander (CV)


Kommunaler Klimaschutz als Transformation (WS 04)

01/10/2015, 13:30 Uhr
Raum 4, EG

Klimaaktionen auf kommunaler Ebene verändern, wenn sie erfolgreich sind, kommunale Strukturen und Prozesse. Die Komplexität des Themas erfordert neue Formen der Kommunikation, Kooperation und Kreativität. Der moderne Fußball - wenn er als Prozess der endlosen Schaffung von Chancen verstanden wird - spiegelt diese Veränderungsprozesse wieder und bietet Gelegenheiten, um mehr über den Umgang mit Veränderungsprozessen zu lernen. Welche Rahmenbedingungen und Mechanismen sind für den Erfolg nötig, wenn wir annehmen, dass Klimaaktionen auf lokaler Ebene der Beginn eines Veränderungsprozesses sind oder sein können?Wie betrachten und verstehen wir den Veränderungsprozess und unsere jeweilige Rolle darin, wenn wir berücksichtigen, dass (kommunale) Behörden und Politiker eher risikoscheu als risikofreudig sind? Was muss sich ändern? Und: Können wir aus dem modernen Fußball lernen?

Benson Ochieng, Institute for Law and Environmental Governance (ILEG), Kenia
Klaus Hoppe, Klaus Hoppe Consulting, Freiburg

Moderation:
Klaus Hoppe, Klaus Hoppe Consulting, Freiburg
Svend Andersen, GHG Accounting, Kanada

Template WS 04 - Local Climate Action as an Introduction to Transformation Processes


Koordination, Dialog und Wissensmanagement im Mehrebenensystem-
Strategische Projekte zur Unterstützung lokalen Klimahandelns (WS 05)

01/10/2015, 15:30 Uhr
Raum 4, EG

Eine stetig wachsende Anzahl nationaler und subnationaler Regierungen investiert in die Förderung, Unterstützung, Überwachung und Durchsetzung lokaler Klimaaktionen. Gleichzeitig haben sie oft die Forschung, den Kapazitätsausbau und andere Aktivitäten gefördert, die sich die Unterstützung ihrer Programme für kommunale Behörden zum Ziel gesetzt haben.

In diesem Workshop sollen Erfahrungen mit strategischen Projekten zur Unterstützung kommunaler Klimaaktionen im Kontext eines komplexen und vielschichtigen Regierungssystems auf kommunaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene geteilt werden. Das Ziel ist die Identifizierung von Hindernissen und Erfolgsfaktoren solcher unterstützender Projekte/Programme sowie der weiteren Schritte, die lokale Klimaaktionen noch effektiver unterstützen werden. // Dieser Workshop wird vom NKI-Vorhaben „Klimaschutzdialog“ [Climate Dialogue] ausgerichtet

Christine Krüger, Difu
SK:KK
Ralf Cimander, Projektträger Jülich (PtJ)
Barbara Fricke, Solar Insititut Jülich (SIJ)
Marian Bichler, adelphi
Johara Bellali, adelphi
Ulrike Röhr, genanet

Moderation:
Dr. Minu Hemmati, adelphi

Template WS 05 - Coordination, Dialogue and Knowledge Management in a Multi-Level System


Herausforderungen für den Klimaschutz im Kontext der Energiewende(n) (WS 06)

02/10/2015, 09:00 Uhr
Raum 4, EG

Die Energiewende erzeugt seit 2011 weltweit gespannte Aufmerksamkeit. Inzwischen zeigen sich die konkreten Herausforderungen beider Umsetzung. Als komplexer gesellschaftlicher Prozess erfordert die Transformation des Strom- und Wärmesektors die Einbindung aller Akteure: Kommunen, Regierung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Workshop thematisiert und reflektiert die gesellschaftliche Diskussion und bereichert diese abschließend mit einem Beitrag zum Wandel im indischen Energiesystem.

Dr Ursula Fuentes-Hutfilter, BMUB
Dr Patrick Graichen, Agora Energiewende
Dr Rüdiger Ahrend, OECD
Prof Dr. Bernd Heins, INEP, Deutschland
Timon Herzog, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, (GIZ)
Manuj Singhal, Delhi Metro Rail Corporation, (DMRC)

Moderation:
Dr. Christian Jacobs, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (NMU)
Template WS 06 - Addressing Challenges of Climate Action in the Context of the ‘Energiewende’

 

 

back to top